Gynäkologische Beschwerden


Meine weiblichen Patientinnen leiden hauptsächlich unter folgenden Beschwerden:
• Menstruationsstörungen
• PMS
• PCOS
• Endometriose
• Wechseljahrsbeschwerden (Hitzewallungen, Erschöpfung, Schlafstörungen, etc.)

Ganz viele Frauen kommen mit bereits seit vielen Jahren bestehenden Menstruationsbeschwerden. Doch wie würde es sich auswirken, wenn alle Mütter ihren Töchtern beim Auftreten der ersten Periode erklären, dass die Menstruation etwas ganz natürliches und praktisches ist, dass sie den Körper reinigt und das alles völlig unbemerkt und vor allem SCHMERZFREI vonstatten geht!? Viele Frauen quälen sich Monat für Monat und haben mehr oder weniger stark ausgeprägte Symptome wie:

• Durchfall/Verstopfung
• Bauchschmerzen/Übelkeit
• Reizbarkeit/Antriebslosigkeit
• Kopfschmerzen/Migräne
• Regelschmerzen/Rückenschmerzen

Es liegt nahe, dass diese Zustände für sie „normal“ sind, denn das war ja schon immer so, und auch von ihrer Mutter haben sie gelernt: „das kann schon auch ordentlich weh tun.“

Wenn alle jungen Mädchen wüssten, dass all diese Symptome nicht normal sind und die Periode eigentlich völlig schmerzfrei verläuft, hätten wir (Therapeuten) die Damen mit ein wenig Glück etwas früher in der Praxis und somit die Möglichkeit rechtzeitig Einfluss zu nehmen. Das ist natürlich nun sehr allgemein gesprochen, aber auch ganz abgesehen von der westlichen oder chinesischen Ätiologie entstehen Erkrankungen wie Endometriose oder PCOS (Polycystisches Ovar Syndrom) nicht mal eben von heute auf morgen....

Dasselbe gilt für all die Damen in den Wechseljahren. Man tauscht sich aus, findet viiiiele Leidensgenossinnen, denen es ganz genauso geht – also, ist doch alles ganz normal. Entgegen der weitläufigen Meinung möchte ich Ihnen heute sagen: „Nein, es ist nicht normal Hitzewallungen und Schlafstörungen zu haben!“

Viele betroffene Frauen finden den Weg zu mir in die Praxis und ich freue mich sehr, dass ich sie unterstützen darf und gleichzeitig für ein wenig mehr Aufklärung sorgen kann.